Wahl der neuen Schöffen

Wahl von Schöffinnen und Schöffen für die Geschäftsjahre 2024 – 2028

Nach dem Gerichtsverfahrensgesetz sind für die am 01. Januar 2024 beginnende Amtsperiode neue Schöffinnen und Schöffen durch einen bei dem zuständigen Amtsgericht gebildeten Ausschuss zu wählen.
Die Gemeinde Großhansdorf hat zu diesem Zweck eine Vorschlagsliste aufzustellen und nach vorheriger öffentlicher Auslegung dem Amtsgericht vorzulegen.
Für die Aufstellung dieser Vorschlagsliste ist die Gemeinde Großhansdorf gebeten worden, aus ihrem Bereich Personen zu benennen.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde Großhansdorf, die die Voraussetzungen zum Schöffenamt erfüllen, können sich für die Aufnahme in die Vorschlagsliste bis zum 15. Februar 2023 bei der

Gemeindeverwaltung Großhansdorf   
- Hauptamt -
Barkholt 64
22927 Großhansdorf

schriftlich unter Angabe des vollen Familiennamens einschließlich des Geburtsnamens, Vornamens, Geburtsdatums und Geburtsortes sowie der Anschrift und des Berufes bewerben.

Hier finden Sie das Bewerbungsformular: Bewerbung Schöffe in allgemeinen Strafsachen

 

Wahl von Jugendschöffinnen und –schöffen für die Geschäftsjahre 2024 - 2028

Nach dem Jugendgerichtsgesetz sind für die am 01. Januar 2024 beginnende Amtsperiode neue Jugendschöffinnen und -schöffen zu wählen. Die Wahl der Jugendschöffinnen und –schöffen erfolgt durch den Schöffenwahlausschuss bei dem zuständigen Amtsgericht.
Der Fachdienst Jugend und Familie des Kreises Stormarn hat zu diesem Zweck eine Vorschlagsliste aufzustellen und dem Amtsgericht vorzulegen.
Für die Aufstellung dieser Vorschlagsliste ist die Gemeinde Großhansdorf gebeten worden, aus ihrem Bereich weibliche und männliche Personen zu benennen.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Gemeinde Großhansdorf, die die Voraussetzungen zum Schöffenamt erfüllen, können sich für die Aufnahme in die Vorschlagsliste bis zum 15. Februar 2023 bei der

Gemeindeverwaltung Großhansdorf
- Hauptamt -
Barkholt 64
22927 Großhansdorf

schriftlich unter Angabe des vollen Familiennamens einschließlich Geburtsnamens, Vornamens, Geburtsdatums und Geburtsortes sowie der Anschrift und des Berufes bewerben.

Hier finden Sie das Bewerbungsformular: Bewerbung als Jugendschöffe
Nach den Bestimmungen des Jugendgerichtsgesetzes sollen die Bewerber erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein.