Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/2018/086  

Betreff: Entwurfsvorstellung für den Neubau der Kindertagesstätte Kortenkamp
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Unterschrift:Voß
Bürgermeister
Federführend:Amt für soziale Angelegenheiten und Schulen Bearbeiter/-in: Pump, Andreas
Beratungsfolge:
Sozialausschuss Entscheidung
06.02.2018 
Sitzung des Sozialausschusses (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
Anlage 1  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

In der letzten Sitzung des Sozialausschusses vom 21.11.2017 hat Herr Wulf, Architekt der neuen Kindertagesstätte im Kortenkamp, einen ersten Entwurf für eine eingeschossige Variante (ca. 1.100 m² überbaute Fläche) vorgestellt.

 

Der Entwurf fand im Sozialausschuss eine breite Zustimmung. In der Sitzung wurde sich auch nach einer möglichen zweigeschossigen Kindertagesstätte erkundigt, so dass Herr Wulf in der Sitzung des Sozialausschusses am 06.02.2018 auch eine zweigeschossige Kindertagesstätte (ca. 700 m² überbaute Fläche) vorstellen wird.

 

In Gesprächen mit Vertretern der Lebenshilfe Stormarn gGmbH, Träger der neuen Kindertagesstätte, wurde deutlich, dass ein eingeschossiger Neubau favorisiert wird.

Mit Schreiben vom 28.11.2017 hat die Lebenshilfe Stormarn gGmbH einige Vorteile einer eingeschossigen Kindertagesstätte gegenüber einer zweigeschossigen Kindertagesstätte genannt. Das Schreiben ist dieser Vorlage als Anlage 1 beigefügt.

 

Herr Wulf gibt zu Bedenken, dass eine zweigeschossige Bauweise Mehrkosten von rund 200.000 bis 300.000 EUR verursachen wird. Die Kosten pro Quadratmeter sind bei beiden Bauweisen nahezu identisch, allerdings erfordert die zweigeschossige Variante einige weitere bauliche Maßnahmen und wird dementsprechend teurer.

 

Zu wesentlichen Mehrkosten führen unter anderem ein Aufzug (zzgl. der Wartungskosten), der bei einem zweigeschossigen Neubau notwendig ist und ein großzügiges Treppenhaus. Des Weiteren steigen die Kosten aufgrund der Einhaltung des Brandschutzes. Es muss für jede Gruppe im Obergeschoss ein zweiter baulicher Rettungsweg aus den jeweiligen Räumen hergestellt werden. Dies könnte über einen „Laubengang“ mit Brüstung erfolgen, der im Notfall über ein oder zwei Treppen verlassen werden kann. Der „Laubengang“ sowie die Treppen müssen überdacht sein, damit ein sicheres Verlassen bei jeder Witterung gefahrlos möglich ist.

 

Das auch eine Betreuung in einer zweigeschossigen Kindertagesstätte möglich ist, zeigt die Kindertagesstätte Haberkamp. Jedoch bietet eine eingeschossige Variante viele Vorteile. Da das Grundstück im Kortenkamp größer ist, sollte dort der Bau einer eingeschossigen Kindertagesstätte vorgezogen werden.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Um Beratung und Beschlussfassung wird gebeten.