Bekanntmachung Auslegung Lärmaktionsplan

Bekanntmachung über die Fortschreibung des Lärmaktionsplans der Gemeinde Großhansdorf

Gemeinde Großhansdorf
Der Bürgermeister

 

Zur Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie hat die Gemeinde einen Lärmaktionsplan aufgestellt. Dieser wird gem. § 47 d Bundes-Immissionsschutzgesetz (BimSchG) alle fünf Jahre nach dem Zeitpunkt seiner Aufstellung überprüft und erforderlichenfalls überarbeitet. Die strategischen Lärmkarten zur Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie (hier die klassifizierten Hauptverkehrsstraßen BAB 1, L 224) wurden vom Land Schleswig-Holstein überprüft, überarbeitet und veröffentlicht.

Informationen zur Kartierung, Berechnungsverfahren und Verlinkung zum Geoportal sind unter www.schleswig-holstein.de/DE/fachinhalte/L/laermschutz/laermsh/laermkarten.html abrufbar.

Die Gemeinde hat nunmehr aufgrund der strategischen Lärmkarten die Lärmsituation neu zu bewerten, soweit möglich Lärmbelastungen entgegen zu wirken und schützenswerte Gebiete vor weiteren Lärmbelastungen zu schützen. Der Bau- und Umweltausschuss hat am 19.12.2023 den Entwurf der Fortschreibung des Lärmaktionsplans gebilligt und zur Auslegung bestimmt. Die Öffentlichkeit erhält hiermit gem. § 47 d BImSchG die Möglichkeit, an der Überprüfung des Lärmaktionsplans mitzuwirken.

Die Fortschreibung des Lärmaktionsplanes liegt in der Zeit vom

1. Februar 2024 bis 04. März 2024
im Rathaus Großhansdorf, Barkholt 64, 22927 Großhansdorf, Zimmer 6

während der Dienstzeiten

Montag           9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr

Dienstag         9.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch         7.30 - 12.00 Uhr

Donnerstag  15.00 - 18.00 Uhr

zur Einsichtnahme öffentlich aus. Zusätzlich sind der Inhalt dieser Bekanntmachung und die ausliegenden Lärmaktionspläne im Internet unter der Adresse www.grosshansdorf.de einsehbar.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Unterlagen
des Lärmaktionsplans einsehen und Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift bei der Gemeindeverwaltung Großhansdorf, Barkholt 64, 22927 Großhansdorf vorbringen. Stellungnahmen können auch per E-Mail an info@grosshansdorf.de gesendet werden. Stellungnahmen können bis zum 19.03.2024 eingereicht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Lärmaktionsplan unberücksichtigt bleiben. Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 47 d BImSchG und dem Landesdatenschutzgesetz. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Informationspflichten bei der Erhebung von Daten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung“ (Artikel 13 DSGVO), das mit ausliegt.

 

Großhansdorf, den 18.01.2024

                                                                                              

Voß
Bürgermeister