Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/2018/233  

Betreff: Erneuerung der Heizungsanlage des Emil-von-Behring-Gymnasiums
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Federführend:Amt für Gebäudewirtschaft und Schulen Bearbeiter/-in: Gruß, Sven
Beratungsfolge:
Bauausschuss und Finanzausschuss Schulverband Großhansdorf Vorberatung
30.10.2018 
Gemeinsame Sitzung des Bauausschusses und des Finanzausschusses des Schulverbandes Großhansdorf ungeändert beschlossen   
Schulverbandsversammlung Großhansdorf Entscheidung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

In der Sitzung der Schulverbandsversammlung am 28.06.2018 wurde verwaltungsseitig vorgeschlagen, die bisher dezentrale mit Gaskesseln erfolgte Wärmeversorgung des Schulzentrums Großhansdorf langfristig auf eine dezentrale Wärmeversorgung mit Gaskesseln und Blockheizkraftwerken gemäß Konzeptvariante Nr. 2.2.2. bei eigener Besorgung der Betriebsführung umzustellen. Als erstes sollte die Heizzentrale im Kellergeschoss des Turms I des Emil-von-Behring-Gymnasiums entsprechend der Konzeptvariante Nr. 2.2.2. im Jahr 2020 erneuert werden.

 

Die Verwaltung wurde gebeten, sowohl die von ihr vorgeschlagene dezentrale Wärmeversorgung des Schulzentrums gemäß Konzeptvariante 2.2.2. als auch die zentrale Wärmeversorgung des Schulzentrums mit nur einem Blockheizkraftwerk gemäß Konzeptvariante 3.3.3. bezüglich der erforderlichen Investitionskosten weiter zu verfolgen.

 

Auf die Vorlage VO/2018/198 sowie auf die Sitzungsniederschrift wird verwiesen.

 

Dem Auftrag des Bauausschusses und Finanzausschusses folgend, hat die Verwaltung für die beiden Konzeptvarianten die folgenden Herstellungskosten (ergänzt um die Angabe der Jahresenergiekosten und jährlichen CO2-Emmissionen) ermittelt:


Kosten und CO2-Emmissionen bei dezentraler Wärmeversorgung mit Gaskesseln und BHKW

(Konzeptvariante 2.2.2)

 

Schule

Herstellungskosten

in EUR brutto

Jahresenergiekosten

in EUR/a netto

CO2-Emmissionen

in kg/a

Emil-von-Behring-Gymnasium

268.957,79

100.245,82

239.840,69

Sporthalle des Emil-von-Behring-Gymnasiums

209.399,36

49.262,68

98.170,75

Grundschule Schmalenbeck und Friedrich Junge-Schule

272.774,49

72.628,63

165.569,51

Turnhallen (nur Gaskessel)

43.480,95

12.284,83

28.433,08

Summen

794.612,59

234.421,96

532.014,03

 

Kosten und CO2-Emmissionen bei zentraler Wärmeversorgung mit einem BHKW

(Konzeptvariante 3.3.3)

 

Schule

Herstellungskosten

in EUR brutto

Jahresenergiekosten

in EUR/a netto

CO2-Emmissionen

in kg/a

Alle Schulen inkl. Turnhallen

1.049.323,27

224.329,75

294.835,59

 

Danach fallen die Herstellungskosten für die Konzeptvariante 2.2.2. um 254.710,68 EUR geringer aus als für die Konzeptvariante 3.3.3.

 

Auch wenn die Konzeptvariante 3.3.3 aufgrund der im Vergleich zur Konzeptvariante 2.2.2 um 10.092,21 EUR netto bzw. 12.009,73 EUR brutto geringeren Jahresenergiekosten die wirtschaftlichere Variante darstellt, schlägt die Verwaltung unter Berücksichtigung der in der Vorlage VO/2018/198 erläuterten Vor- und Nachteile der beiden Konzeptvarianten, insbesondere im Hinblick auf die Risikoverteilung bei einer dezentralen Wärmeversorgung, vor, die Wärmeversorgung des Schulzentrums Großhansdorf sukzessive entsprechend der Erforderlichkeit der Erneuerung bestehender Heizungsanlagen auf eine dezentrale Wärmeversorgung mit Gaskesseln und Blockheizkraftwerken gemäß Konzeptvariante
Nr. 2.2.2. bei eigener Besorgung der Betriebsführung umzustellen und mit der Erneuerung der Heizzentrale im Kellergeschoss des Turms I des Emil-von-Behring-Gymnasiums im Jahr 2019  entsprechend zu beginnen (Planung im Jahr 2019, Umsetzung der Maßnahme im Jahr 2020). Da noch keine konkreten Planungen vorliegen, sollte den geschätzten Herstellungskosten
i. H. v. rd. 269.000,-- EUR ein Aufschlag i. H. v. ca. 15% für Kostenvarianz und Preissteigerungen, mithin 40.000,-- EUR, hinzugerechnet werden, so dass zunächst von Gesamtkosten i. H. v. 309.000,-- EUR auszugehen ist.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass bei der Umsetzung der Konzeptvariante 3.3.3. alle bestehenden Heizungsanlagen, auch wenn diese ansonsten funktionstüchtig und keinen auffälligen Reparatur- oder Unterhaltungsaufwand aufweisen, stillgelegt werden.

 

Um Beratung und Beschlussfassung wird gebeten.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Die bisher dezentral mit Gaskesseln erfolgte Wärmeversorgung des Schulzentrums Großhansdorf wird sukzessive entsprechend der Erforderlichkeit der Erneuerung bestehender Heizungsanlagen auf eine dezentrale Wärmeversorgung mit Gaskesseln und Blockheizkraftwerken gemäß Konzeptvariante Nr. 2.2.2. bei eigener Besorgung der Betriebsführung umgestellt.

 

Der Schulverbandsvorsteher wird beauftragt, die GES Ingenieurgesellschaft aus Braak mit der Planung und Umsetzung der Erneuerung der im Kellergeschoss des Turms I des Emil-von-Behring-Gymnasiums befindlichen Heizzentrale entsprechend der Konzeptvariante Nr. 2.2.2 zu beauftragen.

 

Für die Maßnahme sind 37.000,-- EUR für Planungskosten in den Haushalt für das Haushaltsjahr 2019 und 272.000,-- EUR für die Umsetzung der Baumaßnahme in den Haushalt für das Haushaltsjahr 2020 einzustellen.