Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/2018/232  

Betreff: Bauliche Erweiterung Grundschule Wöhrendamm
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Federführend:Amt für Gebäudewirtschaft und Schulen Bearbeiter/-in: Gruß, Sven
Beratungsfolge:
Bauausschuss und Finanzausschuss Schulverband Großhansdorf Vorberatung
30.10.2018 
Gemeinsame Sitzung des Bauausschusses und des Finanzausschusses des Schulverbandes Großhansdorf verwiesen   
Schulverbandsversammlung Großhansdorf Entscheidung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Nachdem in der Sitzung der Schulverbandsversammlung am 28.06.2018 abschließend über die Variante 4 als Standort des Solitärgebäudes für die bauliche Erweiterung der Grundschule Wöhrendamm beraten worden ist (siehe Vorlage VO/2018/196 und Sitzungsniederschrift), wird Herr Rosenberg vom Architektenbüro KKP Architekten + Ingenieure aus Hamburg in der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und Finanzausschusses am 30.10.2018 die Eckpunkte der Planungsgrundlage für die Baumaßnahme vorstellen.

 

Ziel ist es, die Planungsgrundlage für die Baumaßnahme abschließend festzulegen, damit auf dieser Basis die noch erforderlichen zusätzlichen Mittel im Rahmen der Haushaltsberatungen für das Haushaltsjahr 2019 entsprechend eingestellt werden können und die Objekt- und Fachplanung für die Baumaßnahme beauftragt werden kann.

 

Für die Baumaßnahme wurden bisher insgesamt 910.000,-- EUR (ohne Kosten für Mobiliar) zzgl. 100.000,-- EUR für den Einbau von Rigolenboxen im Haushalt bereitgestellt.

 

Um Beratung und Beschlussfassung wird gebeten.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der von Herrn Rosenberg vom Architektenbüro KKP Architekten + Ingenieure in der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und Finanzausschusses am 30.10.2018 vorgestellten Planungsgrundlage für die bauliche Erweiterung der Grundschule Wöhrendamm, Variante 4, wird zugestimmt.

 

Die für die Realisierung der Baumaßnahme erforderlichen Mittel sind in den Haushalt für das Haushaltsjahr 2019 einzustellen.

 

Der Schulverbandsvorsteher wird beauftragt,

- das Architektenbüro KKP Architekten + Ingenieure mit der Objektplanung sowie

- die für die Baumaßnahme erforderlichen weiteren fachlich Beteiligten

zu beauftragen.