Ratsinformationssystem

Auszug - Beschluss der Haushaltssatzung 2019  

Sitzung der Gemeindevertretung Großhansdorf
TOP: Ö 16
Gremium: Gemeindevertretung Großhansdorf Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 18.12.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:52 Anlass: Sitzung
Raum: Waldreitersaal
Ort: Barkholt 64, 22927 Großhansdorf
VO/2018/304 Beschluss der Haushaltssatzung 2019
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Unterschrift:Voß
Bürgermeister
Federführend:Kämmerei Bearbeiter/-in: Bruszies, Kornelia
 
Beschlussprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Es werden keine Einwohnerfragen gestellt.

 

Gemeindevertreter Kehl erläutert als Vorsitzender des Finanzausschusses den Tages­ordnungspunkt. Er weist darauf hin, dass sich durch die Beschlüsse zu den Haushalts- und Stellenplänen für das Haushaltsjahr 2019 für die Kindertagesstätten ‚Vogt-Sanmann-Weg und ‚Bei den Rauhen Bergen der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Großhansdorf-Schmalenbeck der Ansatz der Ausgabe-Haushaltsstelle 4640.70000 Zuschuss an ev. Kirche für KiTa im Verwaltungshaushalt um 11.900 € auf 582.100 € erhöht. Gleichzeitig verringert sich der Ansatz der Haushaltsstelle 9100.86000 Zuführung zum Vermögens­haushalt - um 11.900 € auf 298.300 €. Die Gesamtbeträge in Einnahme und Ausgabe im Verwaltungshaushalt ändern sich somit nicht.

 

Die Einnahme-Haushaltsstelle 9100.30000 Zuführung vom Verwaltungshaushalt verrin­gert sich entsprechend um 11.900 € auf 298.300 €. Durch den Beschluss unter Tages­ordnungspunkt 26 erhöht sich der Ansatz der Einnahme-Haushaltsstelle 8800.34000 Grundstückserlöse um 20.000 € auf 30.000 €. Dadurch verringert sich der Ansatz der Ein-nahme-Haushaltsstelle 9100.37700 Kredit vom Kreditmarkt um 8.100 € auf 639.000 €. Die Gesamtbeträge in Einnahme und Ausgabe im Vermögenshaushalt ändern sich somit nicht.

 


Beschluss:

 

Die Gemeindevertretung beschließt aufgrund der Entwürfe zur Haushaltssatzung, zum Haushaltsplan mit Anlagen und zum Investitionsprogramm und unter Berücksichtigung even-tueller Veränderungen aus der Beschlussfassung zu TOP „Grundstücksangelegenheiten“:

 

1.  Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2019 wird
  

im Verwaltungshaushalt  in der Einnahme auf  16.703.100 €
                                                 in der Ausgabe auf  16.703.100 €

 

    und

 

im Vermögenshaushalt  in der Einnahme auf    1.342.600 €
                                              in der Ausgabe auf    1.342.600 €

 

festgesetzt.

 

2.  Es werden festgesetzt:
        

1.

der Gesamtbetrag der Kredite auf

639.000 €

2.

der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen auf

0 €

3.

der Höchstbetrag der Kassenkredite auf

750.000 €

4.

die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen auf             

80,33 Stellen

 

3.  Die Hebesätze für die Realsteuern werden wie folgt festgesetzt:

 

1.

Grundsteuer A für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe

350 v. H.

2.

Grundsteuer B für die Grundstücke

350 v. H.

3.

Gewerbesteuer

315 v. H.

 

4.  Das Investitionsprogramm für den Planungszeitraum 2018 - 2022 wird beschlossen.
 

5.  Der Höchstbetrag für unerhebliche über- und außerplanmäßige Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen, für deren Leistung oder Eingehung der Bürgermeister seine Zustimmung nach § 82 Abs. 1 oder § 84 Abs. 1 Gemeindeordnung erteilen kann, beträgt 10.000,-- EUR.

 

6. Der Stellenplan für den Haushalt 2019 wird beschlossen.

 


Abstimmungsergebnis:

einstimmig