Ratsinformationssystem

Vorlage - VO/2017/045-01  

Betreff: Beschluss der Haushaltssatzung 2018
Status:öffentlichVorlage-Art:Vorlage
Unterschrift:Voß
Schulverbandsvorsteher
Bezüglich:
VO/2017/045
Federführend:Kämmerei Bearbeiter/-in: Bruszies, Kornelia
Beratungsfolge:
Schulverbandsversammlung Großhansdorf
07.12.2017 
Sitzung der Schulverbandsversammlung Großhansdorf (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlagen:
Anlagen_Haushalt 2018_SV_07122017  

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der Bauausschuss sowie der Finanzausschuss haben in ihrer Sitzung am 16.11.2017 der Schulverbandsversammlung empfohlen, dem vorgelegten Haushaltsentwurf zuzustimmen.

 

Der vor­lie­gen­de Entwurf der Haus­halts­sat­zung für das Haus­halts­jahr 2018 umfasst ein Ge­samt­vo­lu­men von 7.661.600 € und verringert sich ge­gen­über dem Haus­haltsjahr 2017 mit einem Gesamtvolumen von 8.289.200 € um 627.600 €.

 

1)        Verwaltungshaushalt

 

Der Haushalt für das Jahr 2017 weist im Ver­wal­tungs­haus­halt Ein­nah­men und Aus­ga­ben in Höhe von 4.423.000 € aus. Im Vergleich zum Haus­haltsjahr 2017 (4.524.400 €) reduziert sich das Vo­lu­men um 101.400 €.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Gesamtper­so­nal­ko­sten steigen auf 509.500 €. Im Ver­gleich zum Vor­jahr ergibt sich eine Mehrausgabe von 8.000 €. Die Steigerung ist im Wesentlichen auf die vom Innenminister empfohlene Erhöhung der Angestelltenvergütung um 1,5 % sowie die Erhöhung der Personalnebenausgaben (betriebliches Gesundheitsmanagement) zurückzuführen.

 

Der Schulverband erhebt von den Verbandsmitgliedern eine Umlage, soweit seine sonstigen Einnahmen nicht ausreichen, um seinen Finanzbedarf zu decken. So wird der Ver­wal­tungs­haus­halt weitgehend über die Ver­bands­um­la­ge fi­nan­ziert. Die Um­la­ge liegt mit 2.688.600 €  14.600 € unter dem Vor­jah­res­ni­veau.

 

Für die Berechnung der Verbandsumlage werden die mit dem Schulverband verbundenen Lasten für die Schülerbeförderung sowie für die offenen Ganztagsangebote an den Grundschulen nach der Anzahl der zum Stichtag der Schulstatistik des Vorjahres beförderten bzw. die offenen Ganztagsangebote besuchenden Schüler auf die Verbandsmitglieder verteilt. Im Übrigen werden die mit dem Schulverband verbundenen Lasten nach der Anzahl der im Durchschnitt der letzten drei Jahre zum Stichtag der Schulstatistik die Schulen besuchenden Schüler auf die Verbandsmitglieder verteilt.

 

Von dem Gesamtbetrag der Schulverbandsumlage entfallen 245.900 EUR auf die Schullasten für die OGS und 1.905.600 EUR auf die restlichen Schullasten im Verwaltungshaushalt. Im Vergleich zum Vorjahr ergibt sich eine Verbesserung  von 51.400 EUR, welches im Wesentlichen dadurch begründet ist, dass eine erhöhte Zuführung vom Vermögenshaushalt aus Rücklagemitteln wie im Nachtrag 2017 zur Stabilisierung der Umlage beiträgt und so erhöhte Kosten der EDV durch IT-Beratung und Breitband abfedert.

 

Die Schullasten des investiven Bereichs sind in der Verbandsumlage enthalten und werden über die Zuführung vom Verwaltungshaushalt mit einem Betrag von
537.100 EUR (davon OGS 3.100 EUR)  in den Vermögenshaushalt eingestellt. Hier ist verglichen mit 2017 eine Erhöhung um 36.800 EUR zu verzeichnen. . Wie im Haushaltsjahr 2017 sind für das neue Haushaltsjahr in die Zuführung zusätzlich zu Tilgung und Zinsen auch die Ansätze für bewegliches Vermögen eingestellt worden, die somit aus der Umlage finanziert werden. Hauptgrund für diese Verfahrensweise ist der Ansatz, dass relativ kurzlebige Vermögensgegenstände (max. 8 Jahre Nutzungsdauer) nicht über einen langfristigen Kredit (30 Jahre) gedeckt werden sollten.

 

 

 

Die Ver­bands­um­la­ge für den Haus­halt 2018 verteilt sich wie folgt auf die Mitgliedsgemeinden:

 

Gemeinde

Schulverbandsumlage

Haushaltsjahr

Differenz

2018

2017

Großhansdorf

1.827.209,23 €

1.812.199,03

+15.010,20

Hoisdorf

368.969,91 €

371.605,47 €

-2.635,56

Siek

492.420,86 €

519.395,50

-26.974,64

Gesamt

2.688.600 €

2.703.200 €

-14.600 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Haus­halt wur­den die nach­fol­gend ge­nann­ten Dec­kungs­rin­ge ge­bil­det:

Deckungsring

Haushalt

2018

2017

Differenz

001  Bauliche Unterhaltung

739.000 €

988.000

- 249.000

002  Bewirtschaftung

769.000 €

753.000

+ 16.000

003  Sachverständigen-, Gerichts- und ähnliche Kosten

44.100 €

25.100

+ 19.000

004  Kopiergeräte

24.000 €

20.000

+ 4.000

005  Reisekosten

1.700 €

1.700

+/- 0

006  Personalkosten

483.900 €

476.900

+ 7.000

007  Entgelte für Förderangebote

16.000 €

15.000

+ 1.000

008  Zuschüsse Beitragsermäßigung Offene GT-Schule

57.500 €

42.500

+ 15.000

009 Zuschüsse Offene GT-Schule

226.900

203.200

+ 23.700

010  Aus- und Fortbildung

4.200 €

3.000

+ 1.200

011  Kostenerstattung gemeindlicher Bauhof

6.000 €

6.000

+/-0

012  Kostenerstattung Benutzung gemeindlicher Sportplatz

7.900 €

7.200

+ 700

013  Bauliche Unterhaltung Dienstwohnung

2.500

2.500

+/- 0

 

 

2) Vermögenshaushalt

 

Das Volumen des Vermögenshaushalts beträgt für das Haushaltsjahr 2018 3.238.600 EUR. Der Vorjahreswert von 3.764.800 EUR wird somit um 526.200 EUR unterschritten. Die Ausgaben in Höhe von 3.238.600 EUR können gemäß dem vorliegenden Haushaltsentwurf nur mit einer Kreditaufnahme in Höhe von 2.337.500 EUR sowie über den Schulbaulastenanteil der Umlage (537.100 EUR, Tilgung, Zinsen und bewegliches Vermögen) und eine Rücklagenentnahme (364.000 EUR) gedeckt werden. 

 

Der Vermögenshaushalt weist folgende Ausgabenstruktur auf:

 

Ausgaben

Vermögenshaushalt

Haushaltsjahr

2017

2018

Differenz

Investive Maßnahmen gesamt

3.158.900 €

2.544.700

- 614.200 €

Davon Beschaffung bewegliches Vermögen 

207.900 €

207.200 €

-700 €

Davon Baumaßnahmen

2.951.000 €

2.337.500 €

-613.500 €

Tilgung

  222.100 €

  248.100 €

+26.000 €

Zuführung zum Verwaltungshaushalt

    383.800 €

     445.800 €

+ 62.000 €

Zuführung zur allgemeinen Rücklage

0 €

0 €

+/- 0

Gesamt

3.764.800 €

3.238.600 €

- 526.200 €

 

Wesentliche investive Baumaßnahmen sind die energetischen und baulichen Sanierungen im Emil-von-Behring-Gymnasium, in der Grundschule Wöhrendamm und in der Friedrich Junge - Schule. Darüber hinaus ist der Neubau eines Solitärgebäudes zur Erweiterung der Grundschule Wöhrendamm eingeplant. Auf die Dar­stel­lun­gen zum In­ve­sti­ti­ons­pro­gramm 2017-2021 wird ver­wie­sen.

 

3) Rück­la­gen

 

Die aus den Jah­res­rech­nun­gen ent­stan­de­nen Sollüber­schüs­se wur­den der all­ge­mei­nen Rück­la­ge zu­ge­führt und über den Nachtrag bzw. im ­dar­auf­fol­gen­den Haus­halts­jahr zur Fi­nan­zie­rung der an­ste­hen­den In­ve­sti­tio­nen ver­wen­det.

 

Die Jah­res­rech­nun­gen der drei letz­ten ­Haus­halts­jah­re schlos­sen wie folgt ab:


                                                  2014                         2015                       2016
Soll­ein­nah­men                   4.717.739,91 €        4.954.595,07 €       5.396.986,74 €

Soll­aus­ga­ben                     4.656.366,06 €        4.771.468,98 €       5.396.986,74 €
                                   ------------------------------------------------------------------------------------

Über­schuss                            61.373,85 €           183.126,09 €                     +/- 0 €

 

 

Es ist eine Rücklagenentnahme in Höhe von 364.000 EUR geplant, die über die Zuführung zum Verwaltungshaushalt der Stabilisierung der Verbandsumlage dient. Der Rücklagenbestand sieht derzeit wie folgt aus:

 

       364.725,42 €   vorauss. Stand 31.12.2017

./.    364.000,00 €   geplante Entnahme 2018

              725,42 €   Restbestand

 

 

4) Schuldenentwicklung

          Übersicht über die Entwicklung der Schulden in 1000 EURO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1

2

3

4

5

 

6

7

8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haushalts- jahre

Schuldenstand am 1.1.

+ Kredit-aufnahmen

- Tilgung

Schuldenstand am 31.12.

                                 davon1

nachrichtl.: Restkredit- ermächtigung²

 

 

 

 

 

 

inn. Darl.

and. Schulden

 

 

TEUR

TEUR

TEUR

TEUR

EUR/Ew.

TEUR

TEUR

TEUR

1

2

3

4

5

6

7

8

9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist - 2014

2.315

 

206

2.109

141,17

 

2.109

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist - 2015

2.109

 

206

1.903

126,04

 

1.903

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist - 2016

1.903

571 

206

2.268

150,21

 

2.268

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soll-2017

2.268

2.951

222

4.997

330,21

 

4.997

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soll im Haushalts-  jahr

4.997

2.338

248

7.087

468,31

 

7.086

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soll-2019

7.086

1.388

230

8.245

544,84

 

8.245

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soll-2020

8.245

3.560

230

11.575

764,88

 

11.575

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Soll-2021

11.575

1.400

360

12.615

833,61

 

12.615

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

¹ Spalte 5 gleich Summe Spalte 7 + Spalte 8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

² Restkreditermächtigung, die in das Folgejahr übertragen wird

 

 

 

 

 

 

 

 

5) Stel­len­plan 2018:

 

Keine Veränderungen.

­

6) In­ve­sti­ti­ons­pro­gramm 2017 - 2021

 

In dem bei­ge­füg­ten In­ve­sti­ti­ons­pro­gramm für den Pla­nungs­zeit­raum 2017 - 2021 sind die er­for­der­li­chen  Bau­vor­ha­ben sowie not­wen­di­ge In­ven­tar­be­schaf­fun­gen ent­hal­ten.

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Die Schul­ver­bands­ver­samm­lung be­schließt:
 

Die als An­la­ge der Nie­der­schrift bei­ge­füg­te Haus­halts­sat­zung 2018 mit Plan,


in de­ren Rah­men der Ver­wal­tungs­haus­halt
in Ein­nah­me und Aus­ga­be auf                4.423.000 €

 

und der Ver­­gens­haus­halt
in Ein­nah­me und Aus­ga­be auf                         3.238.600 €

 

fest­ge­setzt wer­den, wird be­schlos­sen.
 

Der Gesamtbetrag der Kredite wird auf 2.337.500 € festgesetzt.

 

Die Schul­ver­bands­um­la­ge wird auf 2.688.600 € fest­ge­setzt.
 

Die Gesamtzahl der im Stellenplan ausgewiesenen Stellen wird auf 8,99 Stellen festgesetzt. Dem Stel­len­plan für das Haus­halts­jahr 2018 wird zu­ge­stimmt.
 

Dem In­ve­sti­ti­ons­pro­gramm für die Pla­nungs­jah­re 2017 - 2021 wird zu­ge­stimmt.